Trickdiebe in der Region unterwegs

In den letzten Tagen und Wochen berichtete das Badische Tagblatt vermehrt von Trickdiebstählen in der Region. So wurde am 16.10.2013 eine 91-jährige Kundin eines Einkaufmarktes in der Lichtentaler Straße in Baden-Baden Opfer einer Täterin. Die Betrügerin entwendete die Geldbörse der Geschädigten.

Am 09.11.2013 wurde eine Hügelsheimer Verkäuferin Opfer von zwei Frauen. Die Täterinnen verwickelten die Verkäuferin in ein Gespräch und erbeuteten mit ihrem raffinierten und auch rabiaten Vorgehen rund 50,00 €.

Trickdiebe und Betrüger versuchen auf vielfältige Art und Weise ihre Opfer zu überlisten. In den hier vorliegenden Fällen versuchten der bzw. die Täter(innen) das Opfer in einem Gespräch von der eigentlichen Tat abzulenken.

Lassen Sie ihre Taschen nicht unbeaufsichtigt stehen, halten Sie diese geschlossen (machen Sie den Reißverschluss zu), tragen Sie die Tasche eng am Körper (lassen Sie bspw. die Tasche beim Einkaufen nicht im Einkaufswagen liegen während Sie aus dem nebenstehenden, 2m entfernten Regal etwas holen). Lassen Sie fremde und vor allem unangekündigte Installateure, Arbeiter o.ä. NICHT in ihre Wohnung!

 

Dieser Beitrag wurde unter Gewaltprävention, Gewaltprävention für Senioren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.