Telefonabzocke?

Sie haben gewonnen!

Derzeit versuchen wiedereinmal dreiste Betrüger, mit Hilfe von Gewinnspielen, an persönliche Daten und Informationen ihrer Opfer zu gelangen. Sie rufen bei dem potentiellen Opfer an und teilen freudig mit, dass man gewonnen habe. Dabei beziehen sich die Personen auf ein Gewinnspiel, an welchem man vor längerer Zeit (bspw. einem Jahr) teilgenommen habe.

Ziel des darauffolgenden Gespräches sind entweder fehlende persönliche Daten zu erhalten, Opfer zum Rückruf auf teure, kostenpflichte Rufnummern zu verleiten oder Verträge abzuschließen.

Gewinne gibt es meistens nur, wenn vorher bestimmte Bedingungen erfüllt werden, wie bspw.:

  • „Die Bestellung von Waren oder dem Abschluss eines Zeitschriftenabonnements oder sonstigen Vertrages
  • Der Vorauszahlung einer „Gewinnbearbeitungsgebühr“ oder der Anforderung des Gewinns durch den Rückruf einer teueren 0900- oder sonstigen Mehrwertnummer (z.B. 0137).
  • Der Teilnahme an einer Gewinnübergabefahrt (sog. Kaffeefahrt), die an den Kauf von Waren oder dieBuchung von Reisen gekoppelt ist.

Tipp:

  • „Gehen Sie nicht auf telefonisch unterbreitete Angebote ein.
  • Reagieren Sie nicht auf Anrufe oder SMS-Botschaften die auf eine Service-Nummer (z.B. 0900, 0137…) oder auf eine Nummer im Ausland verweisen
  • Vermeiden Sie es, bei Telefonumfragen Ihr Votum (Wahl) über die geforderte Tastenkombination abzugeben. Dadurch könnte eine Verbindung zu einer kostenpflichtigen Servicenummer aufgebaut werden.
  • Öffnen Sie keine Anhänge von E-Mails unbekannter Absender“
  • Geben Sie keine persönlichen Daten am Telefon preis

ACHTUNG:
Aktuell rufen Firmen bei potentiellen Opfern an und argumentieren, dass man vor einigen Monaten bei einem Gewinnspiel mitgemacht habe, bei dem man ein Audi hätte gewinnen können. Diese Masche wurde bereits in 2010 verwendet.

Quellen:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.